1. Natur

Winterspaziergang durch’s Künstlerdorf

Heute gibt es eine kleine Bilderserie, die bereits am 7. Januar diesen Jahres entstanden ist. Es war ein herrlich frostiger Wintertag und im und um unser Dorf gab es so viel Schönes zu sehen, dass ich euch das nicht vorenthalten will.

An dem Tag waren wir gleich drei mal draußen. Und so seht ihr Bilder von unserer morgendlichen Runde, einige Details aus der sonnigen Mittagszeit und zum Abschluss ein paar Fotos vom späten Nachmittag im Garten. Viel Spaß:

winterliche Melancholie

Heute – ui am Freitag den 13. … – melde ich mich hier endlich mal zurück. So ein Leben mit Kleinkind lässt nicht wirklich viel Zeit für’s Bloggen. 😉

Aber da ich zu Weihnachten neuen Speicherplatz für den Blog bekommen habe, werde ich öfters Mal Fotobeiträge einstellen.

Bauernweisheit für März – Zitat im Bild #3

Heute gibt es eine Bauernweisheit, die sich in diesem März nicht erfüllt hat. Denn die Fotos für dieses Zitat im Bild konnte ich erst am 1.April machen. Und ich muss sagen, normalerweise säe ich immer schon irgendwas im März aus. Aber in diesem Jahr hab ich mich den ganzen März nicht richtig an Freilandaussaaten getraut.

Bauernweisheit für Februar – Zitat im Bild #2

Das Bild ist aus dem Archiv, aber auch in diesem Jahr haben sich die Katzen bereits gemütlich in den Gärten gesonnt. Ob sich die Bauernweisheit bestätigt? Der Vorfrühling wird durch die Blüte des Haselstrauches eingeleitet, was durchschnittlich um den 17.2. herum passiert. So richtig blühen die Haselsträucher bei uns aber noch nicht und es immerhin schon 27.2. Ich bin gespannt…

im Winter an der Löcknitz – da ist was los!

Hinter unserem Haus fließt die Löcknitz entlang und es gibt dort jede Menge Wasservögel zu beobachten. Auch jetzt im Winter. Ich habe einige Versuche gestartet, aber eigentlich bräuchte ich ein anderes Objektiv, um die Vögel richtig ablichten zu können. Naja und etwas besseres Licht wäre auch irgendwie von Vorteil.
Aber für die mehr oder minder schwierigen Voraussetzungen, sind doch schon ein paar interessante Fotos entstanden.

Ein Waldkauz im Garten

Vorgestern hatte ich mal wieder ein Erlebnis der besonderen Art bei uns in der Gartenanlage. Gerade als ich mit einem Korb frisch gewaschener Wäsche nach Hause marschieren wollte, lag neben dem Nachbarzaun ein Pappelast mit welken Blättern.

Das dachte ich jedenfalls, als ich noch 20m entfernt war. Auf einmal bewegte sich dieser Blätterhaufen und zwei riesengroße schwarze Augen schauten mich an.