Rezepte

leckere Rezepte für Steinpilze

Diese Woche bekamen wir von Micha mehr als ein Kilo Steinpilze geschenkt. Die hatte er auf dem Heimweg an seinem geheimen Steinpilzplatz gesammelt. Bis dato habe ich noch nie Steinpilze gegessen, wenn dann so als Dosencremesuppe und da ist sicher nicht viel vom Steinpilz drin.

Wir haben gleich zwei Tage davon essen können. Ich muss sagen, Steinpilz hat so ein tolles eigenes Aroma, da braucht es drum herum nicht viel. Das wäre dann schon eher frevelhaft.
Andreas hat zwei tolle Varianten aus dem Hut gezaubert. Einmal mit Pasta und einmal mit Kartoffeln.

Obst und Gemüse einkochen

Von meiner Oma kenne ich das noch:Der ganze Keller war voll mit selbst eingemachten Obst- und Gemüsekonserven. Große Erntemengen wurden immer in Gläser portioniert und relativ „schlicht“ eingekocht. So hatte man die Obst- und Gemüsesorten auch außerhalb der eigentlichen Saison als reine Zutat zur Verfügung.

Kräuter konservieren

Wer einen Garten hat, hat doch meistens irgendwo wenigstens ein Plätzchen für Kräuter angelegt, auch wenn er sonst keinen Nutzgarten bewirtschaftet. Kräuter lassen sich ja sogar in beachtlichen Mengen auf dem Balkon ziehen und auch eine Fensterbank kann einen Mini-Kräutergarten beherbergen.

Am allerbesten schmecken die meisten Kräuter frisch. Doch einige entwickeln ihr Aroma tatsächlich erst beim Trocknen und andere ergeben solche Mengen,dass man sie gar nicht aufbrauchen könnte.

Rezepte für Suppen & Brühe

Was für uns in der Vorratshaltung wichtig ist,sind eingekochte Grundlagen für Suppen. Damit meine ich nicht fertige Suppen, sondern einfache kräftige Brühen ohne Einlage.

Ein Glas Brühe auf und gerade schnell das Gemüse reingeschnippelt,was man an dem Tag ernten konnte und -ZACK – ist eine exzellente Suppe binnen weniger Minuten auf dem Tisch.

Von Automaten & fertigen Soßen

Gestern habe ich mal wieder unsere Vorräte aufgefüllt und uns ein paar fertige Nudelsoßen vorbereitet.Manchmal sind unsere Arbeitszeiten einfach so ungünstig gelegen, dass Kochen echt in Stress ausartet. Dann ist es immer wieder schön, einfach nur ein Glas aufzumachen. Bevor ich euch das Rezept meiner letzten Eigenkreation verrate, noch eine kleine Überlegung zum Einkochautomaten:

erste Erfahrungen mit der Kochkiste

Heute gibt es bereits den dritten Beitrag in Folge zum Thema Kochkiste. Aber ich bion auch echt begeistert von der Funktion und finde es wirklich faszinierend.Gestern bin ich auf die allgemeinen Nutzungsmöglichkeiten eingeganen und vorgestern habe ich euch eine Möglichkeit gezeigt, eine Kochkiste selbst herzustellen.

Heute möchte ich noch von unseren ersten Versuchen mit der Kochkiste erzählen. Wir haben sie seit drei Tagen in Gebrauch und bereits einmal Kartoffeln gegart, dreimal Milchreis gekocht und einmal Joghurt hergestellt.

Apfelkuchen hinter Gittern

Heute gibt es ein tolles Apfelkuchenrezept, denn die Apfelernte hört und hört nicht auf. Vorräte haben wir nun bald genug angelegt.

Was wäre die Apfelerntezeit ohne frischen, selbstgebackenen Apfelkuchen? Das folgende Rezept habe ich in diesem Jahr so zum ersten Mal ausprobiert und es hat uns wirklich ausgezeichnet geschmeckt.

Apfelvorräte – lagern & verarbeiten

Das wir vieleÄpfel in diesem Jahr haben, habe ich ja schon geschrieben und auch das wir wenig Möglichkeiten haben, die Äpfel einfach so einzulagern. Deshalb heute mal eine Übersicht der Rezepte, mit denen wir die Äpfel für uns haltbar machen und so eigentlich das ganze Jahr etwas von diesem leckerem Obst haben.

Doch zunächst einmal zu den optimalen Lagerbedingungen von Äpfeln:

Das fängt schon bei der Ernte der Äpfel an. Es gibt soviele verschiedene Apfelsorten und ebenso unterschiedlich ist ihre Lagerfähigkeit. Die früh reifenden Klaräpfel eignen sich zum Beispiel nicht sehr gut, sondern schmecken frisch vom Baum am besten.Bei der Ernte selbst sollte beachtet werden, dass man die Äpfel einzeln pflückt und ordentlich in den Erntekorb legt und keinesfalls schmeißt. Sonst bekommen die Früchte Druckstellen, an denen sie schnell(er) anfangen zu faulen. Fallobst sollte generell nicht eingelagert, sondern gleich weiterverarbeitet werden.