Rezepte für Suppen & Brühe

IMG_2901Was für uns in der Vorratshaltung wichtig ist,sind eingekochte Grundlagen für Suppen. Damit meine ich nicht fertige Suppen, sondern einfache kräftige Brühen ohne Einlage.

Ein Glas Brühe auf und gerade schnell das Gemüse reingeschnippelt,was man an dem Tag ernten konnte und -ZACK – ist eine exzellente Suppe binnen weniger Minuten auf dem Tisch.

Im folgenden für euch die Rezepte zu den drei verschiedenen Brühen, die wir immer in großen Mengen vorkochen und ein Rezept für „das Salz der Suppe“.

Gemüsebrühe

Für eine Gemüsebrühe nehmen wir ca.150g Knollensellerie, 3 Karotten, 1/2 Stange Porree, 2-3 Zwiebeln, 1/2 Bund Petersilie und 1-2 Zweige Liebstöckl auf 2 Liter Wasser.

IMG_2902Das Gemüse putzen und möglichst klein schneiden. Dann in einen großen, breiten Topf geben. Mit etwas Fett (z.B. Rapsöl) leicht anrösten und mit Wasser aufgießen. Das Ganze koche ich dann leicht simmernd eine gute Stunde.

Wenn die Zwiebeln ihre trockene braune Schale behalten, wird die Brühe auch farblich schön kräftig. Das geht allerdings nur, wenn die Zwiebeln gut gelagert wurden und die äußere Schicht nicht irgendwelche Flecken aufweist.

 

Als Gewürz koch ich gerne in einem kleinen Beutel typisches Einmachgewürz mit. Das besteht vor allem aus Senfkörnern, aber auch aus Wachholderbeeren,Chillis, Dill- und Fenchelsamen,sowie Lorbeerblättern.

Mit dem Salz mach ich irgendwie immer anders.Mal gebe ich es von Anfang an hinzu, mal erst zum Schluss. Hauptsache am Ende ist genug dran. 😉

Wer hier sein eigenes Gemüse aus dem Garten verwenden kann, darf sich glücklich schätzen. So eine gute Gemüsebrühe mit echtem Aroma und Geschmack gibt es nirgends zu kaufen!

Hühnerbrühe

Für eine kräftige Hühnerbrühe nehme ich ein Suppenhuhn und die bei der Gemüsebrühe angegebene Menge Gemüse und Kräuter. Die genaue Flüssigkeitsmenge hängt vom Gewichts des Huhnes ab. Pro Kilo  werden 3 Liter aufgegossen.

Die Garzeit beträgt gute 2,5 Stunden. In der Zeit sollte die Brühe nur ganz leicht köcheln. Wer mag, kann zum Schluss das Huhn noch etwas abpulen und die Fleischstückchen mit in die Vorratsgläser geben.
Wir machen an so einem Hühnersuppentag meistens nebenbei ein Frikassee.

Rinderbrühe

Bei der Rinderbrühe ist die Zusammensetzung genau wie bei der Hühnerbrühe. Wenn du Suppenfleisch ohne Knochen kaufst,brauchst du noch pro Kilo zwei Markknochen extra. Wir kochen unsere Brühe immer mit Beinscheiben.

Damit die Suppe kräftiger in Geschmack und Farbe wird, braten / rösten wir die Beinscheibe(n) kurz von beiden Seiten an.

Die Kochzeit für Rinderbrühe sollte mindestens 2,5 Stunden betragen. In einem alten Kochbuch habe ich gelesen, dass die optimale Zeit bei 6 Stunden liegt.

 

Zum Schluss die Brühen absieben und in entsprechend vorbereitete Gläser füllen und 90 Minuten im Einkochautomaten einkochen. Das Wasser im Automaten muss im etwa die gleiche Temperatur haben, wie die Brühe im Glas. Ist diese abgekühlt, kaltes Wasser verwenden. Ist sie noch heiß, entsprechend heißes.

Wir nehmen meistens 1-Liter-Gläser. Damit kochen wir dann bei Bedarf eine Suppe von der wir zu zweit zwei mal essen.

das Salz der Suppe

Als wir in einem unserer allerersten Gartenjahre sehr „stolz“ waren,dass wir 3 Möhren, einen tennisball-großen Selleriekopf, ein paar Zwiebeln und Liebstöckl in Massen geerntet haben, stellte sich die Frage „Was tut man sinnvolles mit dieser Erntemenge?“

Wir haben damals das erste Mal „Suppensalz“ gemacht. Quasi DAS Salz der Suppe. 😉 Das Salz ist zum (Nach-)Würzen einer Suppe am Tisch gedacht.

Die genaue Zusammensetzung kann man nach Geschmack variieren. Grundsätzlich kann man sich am Mengenverhältnis beim Gemüse für die Gemüsebrühe orientieren.

Gemüse fein raspeln und Kräuter fein hacken. Die Gemüsekräutermischung wird nun mit der gleichen Menge Salz vermengt. Ich benutze da immer ein etwas gröberes Küchensalz. Dieses 19-Cent-Jod-Salz nutzen wir überhaupt nicht mehr. Ich finde das brennt auf der Zunge.

Das Gemisch in ein Schraubglas füllen und im Kühlschrank aufbewahren. So ist die Suppenwürze für mindestens ein Jahr haltbar.

Suppenrezepte im grünen Himmel

wilde Frühjahrs-Suppe

Kürbissuppe

farbenfrohe Suppe für trübe Tage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.