Wieder ein tolles Schnäppchen-Buch!

Neulich waren wir in Braunschweig und kamen an einem Antiquariat vorbei. Leider hatte es geschlossen, aber durch die Scheibe versuchte ich schonmal ein bisschen was zu erspähen.
Siehe da, im Regal konnte ich den Buchrücken „gesundes aus der Naturküche“ entdecken. Yeah, wenn der Laden am nächsten Tag offen hat, ist das meins.

Gesagt, getan. Am nächsten Tag betrat ich den Laden und blätterte das erspähte Buch durch. Ich war mega enttäuscht. Ich hatte mit Rezepten gerechnet, in denen Früchte, Pilze, Kräuter etc. aus der freien Natur verwendet werden. Aber Pustekuchen (ist der aus Löwenzahn?) , es waren völlig normale Rezepte zu Kohl, Zucchinni & Co.

So etwas geht ja gar nicht. Da freu ich mich einen ganzen Tag auf dieses Buch und dann so was….. Ich durchstöberte die Ragale weiter und fand dann doch noch ein kleines Schätzchen:

 Das neue große Einmachbuch
Neue Ideen & Techniken des Einmachens
von Elisabeth Thurmair

erschienen 1985 im Heyne-Verlag.

Aus der Einleitung: „….Es ist mehr als Nostalgie, wenn heute trotz der überquellenden Supermärkte die Rezepte unserer Großmütter von Hand zu Hand gehen…. Es ist wichitg zu wissen, dass man „natürlich“ konservieren kann, alsogetrost auf teure Einmachhilfen und Apperaturen verzichten kann….“

Mir gefallen im Buch vor allem die Marmeladenrezepte, die alle auf Einmachzucker verzichten und auf dem natürlichen Pektingehalt von Früchten aufgebaut sind, sowie das Kapitel  „Aus aller Welt: Konservieren nach alten Überlieferungen“.
Was auch ganz gut gemacht ist, sind die kleinen „Mein Tipp“-Boxen, in denen wirklich interessante Vorschläge stehen.

Wenn euch das Buch lso in die Finger kommt: Zugreifen, es lohnt sich. Auch wenn der Begriff das „große“ Einmachbuch übertrieben ist, es sind gute 200  Seiten im handlichen Taschenbuchformat.

3 comments for “Wieder ein tolles Schnäppchen-Buch!

  1. Avatar
    24. August 2011 at 10:57

    Liebe Annika,

    ich kaufe mir meistens selbstgemachte Marmelade. Ich weiß zwar dann auch nicht, wie die das machen, aber sie schmeckt zumindest 10mal besser als die gekaufte. Vorallem bekommt man da auch besondere Sachen wie Holunder- oder Aronia-Marmelade oder Fruchtaufstrich.
    Für mich lohnt sich das Selbstmachen nicht unbedingt, da ich alleine bin.

    Liebe Grüße
    Jutta

  2. Avatar
    24. August 2011 at 16:26

    Ich habe auch ein paar recht alte Bücher und bin immer mehr der Meinung, dass diese sehr oft mehr Informationsgehalt haben als neue Bücher.

    lg kathrin

  3. Avatar
    fudelchen
    25. August 2011 at 18:58

    Huhu, wohnst du in der Nähe von BS ?
    Da fahren wir sehr oft hin zum Bummeln.

    Liebe Annika, kannst du dir den Link füt nffn am Freitag abholen, da ich zu hause nicht online bin, wegen Defekt und hier im Büro schaffe ich es nicht. Danke dir ♥

    GLG Marianne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.