Winterspaziergang durch’s Künstlerdorf

Heute gibt es eine kleine Bilderserie, die bereits am 7. Januar diesen Jahres entstanden ist. Es war ein herrlich frostiger Wintertag und im und um unser Dorf gab es so viel Schönes zu sehen, dass ich euch das nicht vorenthalten will.

An dem Tag waren wir gleich drei mal draußen. Und so seht ihr Bilder von unserer morgendlichen Runde, einige Details aus der sonnigen Mittagszeit und zum Abschluss ein paar Fotos vom späten Nachmittag im Garten. Viel Spaß:

Ein Schnee-Engel mal anders!

Die Kormorane hatten dieses Mal nicht die Geduld sitzen zu bleiben bis die Fotografin so weit war.



Während die Abendsonne noch die Bäume und die Schwäne auf der Weide in rötliches Licht tauchte, stand der Mond schon zwischen den Bäumen für die nächste Nacht bereit.

8 Kommentare für “Winterspaziergang durch’s Künstlerdorf

  1. 17. Januar 2017 at 08:37

    *lacht*…das ist wirklich mal ein anderer Schneeengel. Ganz toll, so wie auch der Spaziergang. Herrliche Aufnahmen hast du gemacht und ich danke dir dass du mich mitgenommen hast. Ich konnte es genießen.

    Liebe Grüsse

    N☼va

  2. 17. Januar 2017 at 14:23

    …ihr wohnt wirklich schön, liebe Annika,
    mitten in der Natur…und schöne Details hast du auch gefunden,

    liebe Grüße Birgitt

  3. 17. Januar 2017 at 18:59

    Haha, liebe Annika, nun funktioniert es wieder. Da bin ich aber jetzt richtig froh.

    Das ist eine Pracht. Das sieht nicht nur wunderschön aus, sondern muss ja auch herrlich ruhig sein. Dieser dauernde Lärm, besonders auch im Haus, geht mir doch manchmal ganz schön auf die Nerven. Aber was soll’s, man muss einfach damit leben.
    Im Moment haben wir auch gerade Sonnenscheinwetter. Mal sehen, wie es morgen ausschaut. Dann mache ich auch wieder eine Runde.

    Ich wünsche Dir/Euch einen schönen Abend.

    Liebe Grüße
    Jutta

    • Annika
      Annika
      17. Januar 2017 at 20:13

      Jaaaaa, hier ist es ruhig. Sehr ruhig. Wir genießen es. Unsere Nachbarwohnung ist frei… und günstig… 😉 Lieben Gruß!!

  4. 17. Januar 2017 at 22:34

    Wunderschöne Winterbilder. Ich kenne nur ein Künstlerdorf – Worpswede?!
    LG Beate

    • Annika
      Annika
      15. Februar 2017 at 20:22

      Nein, wir wohnen in Breetz. Das ist noch in Brandenburg, direkt an der Grenze zu Mecklenburg Vorpommern. Nahe der Elbe.

      LG

  5. 17. Januar 2017 at 22:47

    Herrliche Landschaft, da macht es Spaß spazieren zu gehen! Danke für’s Mitnehmen!
    LG Calendula

  6. 19. Januar 2017 at 21:39

    Liebe Annika, der Blog ist ja doch noch aktiv. Schön, dass ich Dich wieder gefunden habe. Vielen Dank für’s Mitnehmen auf diesen schönen Spaziergang.

    LG kathrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.