alle Beiträge mit Schlagwort \" 2. Garten \" anzeigen

der Himmel ist wieder grün

Die warme Jahreszeit ist nun schon länger passé. Im Garten ist nun wirklich nichts mehr zu tun und so habe ich wieder ein bisschen mehr Zeit für den Blog. Bleibt nur zu hoffen, dass die Internet-Leitung stabiler läuft, als in den letzten Wochen…

Viel passiert ist in diesem Jahr. Das wichtigste für den Blog hier: Wir haben endlich wieder einen eigenen, kleinen Garten. Da ich aber im Laufe der warmen Jahreszeiten so gut wie keine Zeit fand, um zu bloggen, hab ich jetzt umso mehr, worüber ich in der kalten Jahreszeit erzählen kann. Hat doch was. 😉

wenigstens eine kleine Ecke

Im letzten Jahr fielen meine gärtnerischen Aktivitäten recht schmal aus. Doch vor unserem Haus haben wir eine kleine Terrasse und wenigstens hier hatten wir das ganze Jahr ein Meer von bunten Blumen und einigen Kräutern. Als kleine Anregung und um ein bisschen die Vorfreude auf den Frühling hervor zu locken, will euch heute mal unseren Mini-Terrassen-Garten vorstellen.

wundersames Gartenjahr

Das dieses Jahr anders ist, als das letzte… nun ja, dass ist wohl jedem schon aufgefallen. Wo es 2013 viel zu lange, viel zu kalt war, ist es nun viel zu früh, viel zu warm.

Bei uns im Garten geschehen derweil wundersame Dinge…

Besuch vom Fuchs

Am Mittwoch schien endlich mal wieder die Sonne und ich habe natürlich gleich wieder einiges im Garten erledigt. Ausgesät, aufgeräumt, gegossen… und den ersten blühenden Löwenzahn fotografiert.

Während ich dieses Foto gemacht habt, bemerkte ich plötzlich ein Rascheln neben mir und sofort war das Gefühl da „Ich bin hier doch nicht allein!“.

Gemüse der Saison

Tja,das wird in unserem alten Garten die letzte Saison und gleichzeitig in der brandenburgischen Prignitz die Erste.

Die Anbaupläne für beide Orte unterscheiden sich gewaltig voneinander. Im alten Garten bauen wir in diesem Jahr überwiegend bewährtes Gemüse an. Das heißt vor allem Salate, Tomaten, Zucchini, Bohnen, Zuckerschoten, (Neuseeländer) Spinat, rote Beete, Kräuter und eben alles was mehrjährig im Garten ist.

kleine Häuser ganz groß

In unserem jetzigen Garten haben wir ein kleines Gartenhäuschen, in dem wir manchmal übernachten. Auch in der Prignitz werden wir uns ein isoliertes Gartenhaus einrichten.

Als Kind hatte ich bei meinen Eltern im Garten ein kleines, eigenes Gartenhaus aus Holz. Es war komplett eingerichtet und es gab kleine gehäkelte Gardinen an den Fenstern.

Wohnen im Gartenhaus?

Wolf-Dieter Storl: Der Selbstversorger

Heute möchte ich euch mal wieder ein Buch ans Herz legen. es erschien letztes Jahr im ‚Gräfe und Unzer Verlag‘.

Der 1942 geborene Autor ist Kulturantrophologe und Ethnobotaniker. Er ist viel gereist und bereits mit 11 Jahren erlebte er in Ohio was Selbstversorgung bedeutet. Seit 1988 lebt er mit seiner Familie im Allgäu.

Vorbereitungen, Ernte & Flechtzäune

In diesem Jahr habe ich das Gefühl, dass wir nicht so lange warten müssen, um mit dem Gärtnern anfangen zu können.

Mit den Vorbereitungen bin ich schon ziemlich weit in diesem Jahr, nicht zuletzt weil wir ja in den vorangegangenen Jahren jede Menge Erfahrungen sammeln durften.

So ist zum Beispiel das Saatgut nach Aussaatmonaten sortiert in meinem Saatguts-Ordnungs-System aus DinA4-Umschlägen. Nur einen Sammelordner aus Holz, habe ich immer noch nicht besorgt.