phänologische Jahreszeiten – Frühsommer

Der Frühsommer macht sich bemerkbar durch den Beginn der Robinien– und Holunderblüte.

Robinien

Im Frühsommer liegen folgende Arbeiten im Garten an:

  • Gründünger aussäen
  • Sommerschnitte an Stauden und Gehölzen (Stichworte: Verblühtes, Wasserschosse)
  • Aussaaten und Pflanzungen vom Herbst- und Wintergemüse
  • Aussaaten von zweijährigen Zierpflanzen wie Stockrosen und Stiefmütterchen

Holunderblüte

Folgende natürliche Phänomene gelten als Anzeiger des Frühsommers:

  • Um den 27. Mai herrum beginnt die Robinie im Durchschnit zu blühen
  • Fast zeitgleich (um den 28.Mai) zieht der schwarze Holunder mit seiner Blütenpracht nach
  • Gefolgt werden sie vom Aufblühen der Hundsrose und des Winterroggens
  • Um den 2. Juni herrum, beginnt im Durchschnitt das sogenannte Ährenschieben des Winterweizens
  • Bis zum 5. Juni steht der Winterroggen in voller Blüte.
  • Kurz darauf beginnt in der Regel der Mais zu schossen
  • Kurz vor Mitte Juni (13.6.) zeigt der Hafer seine Rispen 
Blüte der Hundsrose

Bei uns war der Frühsommer in diesem Jahr sehr früh da. Ich habe gerade in meinen Fotos nachgeschaut und da bin ich über Robinienblüten vom 19. Mai gestolpert. Und ich erinner mich daran, dass sie schon länger geblüht hatten. Hatte nämlich schon Sorge, dass ich sie in diesem Jahr nicht fotografiert bekomme, bevor sie verblüht sind.
Ebenfalls geblüht haben schon am 19. Mai Holunder & Hundsrose.
Was mit den angegebenen Getreidearten ist, kann ich leider nicht beurteilen. Da ich so etwas nicht in meiner Umgebung habe, um es zu beobachten.

    2 Kommentare für “phänologische Jahreszeiten – Frühsommer

    1. 5. Juni 2012 at 09:39

      Liebe Annika,

      das ist immer sehr interessant, was Du schreibst. So lernt man, noch genauer auf bestimmte Dinge zu achten. Wunderschön sind auch Deine Fotos geworden.
      Ich habe gesehen, dass Du für Vivara hier Reklame machst. Bei denen bestelle ich auch immer, zum Beispiel im zeitigen Frühjahr zwei Nistkästen. In den einen davon waren ja – wie ich gepostet habe – Blaumeisen eingezogen.
      Für die würde ich auch gerne werben. Kannst Du mir per Mail mal schreiben, wie das läuft.
      Meine Adresse findest Du unter Impressum unten links.

      Liebe Grüße
      Jutta

    2. 5. Juni 2012 at 22:13

      Liebe Annika,
      danke für deine Garteninformationen zu den entsprechenden Jahreszeiten. Ich wußte gar nicht, daß diese hübsche Rose Hundsrose heißt. Ich finde, sie ist etwas ganz besonderes.
      Liebe Grüße, Karin

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.