Leckere Karamell-Bonbons…

… natürlich selbstgemacht!
Ja, da habe ich mich heute mal dran getraut und siehe da: Es ist weder komliziert gewesen, noch habe ich mir Töpfe oder Küche ruiniert.

Folgende Zutaten brauchst du, wenn du es auch mal ausprobieren möchtest:

100g Zucker
150ml Sahne
1TL Margerine
1 TL Honig
2 EL Vanillezucker

Zuerst die Sahne mit dem Zucker zum kochen bringen und gute 10Minuten rühren. Das ganze wird dann dickflüssig. Nun fügst du die restlichen Zutaten hinzu und rührst solange weiter, bis die Masse sich wie zäher Kuchenteig vom Topfboden löst.
Diese Masse dann einfach auf ein Stück Backpapier geben und auf die gewünschte Dicke verstreichen. Bei diesem Schritt solltest du recht zügig arbeiten. Die Masse wird recht schnell fester. Ich war etwas zu langsam, deshalb sieht die Oberfläche etwas kraus aus. Aber egal, schmeckt ja trotzdem! 😉
Die Masse noch in mundgerechte Stücke zerschneiden und auskühlen lassen.
Und schon sind sie fertig:

Ganz leckere Sahnebonbons, bestimmt nicht nur für Kinder ein Genuss!

Für größere Mengen musst die Zutaten einfach hochrechnen. Ich persönlich fand die Menge ausreichend.

6 comments for “Leckere Karamell-Bonbons…

  1. Avatar
    20. Juli 2011 at 20:47

    Liebe Annika,

    das liest sich ja recht einfach und Karamellbonbons esse ich auch sehr gerne. Muss ich doch direkt mal ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Jutta

  2. Avatar
    21. Juli 2011 at 06:20

    Ich schließe mich Jutta an… Die muss auch ich mal ausprobieren.
    „Danke“ für das Rezept!!

    GLG Doris

  3. Avatar
    21. Juli 2011 at 10:25

    Das klingt aber lecker!

    Ich habe den Award angenommen. Vielen lieben Dank nochmal. Der Link: Award

    LG Frl. Mutschekiepchen

  4. Avatar
    21. Juli 2011 at 17:53

    Die haben wir als Kinder immer gemacht, wenn Mutter nicht da war… lecker! LG Annette

  5. Avatar
    21. Juli 2011 at 22:49

    Die Bonbons sehen lecker aus, aber sind das nicht richtige Plombenzieher? 🙂

    lg kathrin

  6. Avatar
    22. Juli 2011 at 08:50

    Hallo Kathrin,

    die Befürchtung hatte ich auch. Aber sind sie wirklich nicht. Sie haben eine eher weiche Konsistenz. Ist etwas schwer zu beschreiben: Man kann sie mit der Zunge im Mund problemlos zerdrücken… Danach wird es angenehm weich….
    Schmeckt schön cremig….

    LG
    Annika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.