2. Garten

von Gras und Rasen

Wer hat in seinem Garten nicht auch eine Rasenfläche integriert? In den meisten Gärten wird man sie jedenfalls finden. Sei es als große Spielfläche für Kinder, als Liegewiese für’s Sonnenbad oder auch als Struktur gebende Fläche.

In einem alten Buch* von 1962 fand ich das Vorwort so schön geschrieben, dass ich es euch hier mal ein paar Auszüge zitieren möchte.

Blick auf den Gemüsehof

Auch heute wird der Beitrag aus einer Vielzahl Bilder bestehen. Ich möchte euch mal einen Einblick geben, in dass was wir da zusammen mit Michael auf dem Hof anbauen.

Es gibt eine Vielzahl an Gemüse, Obst und Kräutern. Aktuell dominieren noch die Salate und Wildkräuter, die Michael auf dem Wochenmarkt in Berlin verkauft:

auf in den Mai-Garten

Es ist viel geschehen im Garten und ich lade euch heute mal wieder zu einem kleinen Rundgang ein. Nachdem nun die meisten Frühjahrsblüher durch sind, dominiert das Grün in unserem Garten.

es geht auch bunt

Der bunteste Fleck ist derzeit unser Vorbeet, welches wir ja im letzten Jahr etwas umgestaltet haben. Die Umgestaltung hat die größte Blüten-Lücke während der letzten Frühlingswochen geschlossen. Nun blüht es fast das ganze Jahr hindurch, nur nicht im Winter.

bunte Blumen & Aussaaten

Heute habe ich euch mal ein Infos zu unseren diesjährigen Aussaaten und einigen speziellen Sorten mitgebracht.

 

In diesem Jahr haben wir für unseren Stadtgarten und zum Teil auch für den Hof in der Prignitz Folgendes ausgesät:

Tomaten, Chilli & Co

Reisetomate – Eine Tomate deren Frucht man ähnlich wie bei einer Mandarine in einzelne Stücke teilen kann. Also ideal für unterwegs. Fand ich sehr interessant und muss deshalb in diesem Jahr unbedingt ausprobiert werden.

rote Murmel – Mein diesjähriges Pendant zu den bei uns geliebten gelben, mini Johannisbeertomaten. Beides sind ursprüngliche Wildtomaten.

Fleischtomate, eine alte Haussorte aus unserem Tauschpaket. Lassen wir uns überraschen. Generell werden Fleischtomaten eher zum Kochen als für Salate verwendet.

wundersames Gartenjahr

Das dieses Jahr anders ist, als das letzte… nun ja, dass ist wohl jedem schon aufgefallen. Wo es 2013 viel zu lange, viel zu kalt war, ist es nun viel zu früh, viel zu warm.

Bei uns im Garten geschehen derweil wundersame Dinge…

Kurzportrait: Silberblatt – Lunaria

Es gibt einjährige und mehrjährige Silberblatt-Arten. Dieses Kurzportrait zeigt das Einjährige. Andere Namen für diese Pflanze sind umgangssprachlich auch Silbertaler, Judas-Pfennig oder Garten-Mondviole.

Die Bezeichnung einjähriges Silberblatt ist etwas irreführend. Da diese Pflanze eigentlich zweijährig ist. Im ersten Jahr bildet sie nur eine Blattrosette.

Gemüse der Saison

Tja,das wird in unserem alten Garten die letzte Saison und gleichzeitig in der brandenburgischen Prignitz die Erste.

Die Anbaupläne für beide Orte unterscheiden sich gewaltig voneinander. Im alten Garten bauen wir in diesem Jahr überwiegend bewährtes Gemüse an. Das heißt vor allem Salate, Tomaten, Zucchini, Bohnen, Zuckerschoten, (Neuseeländer) Spinat, rote Beete, Kräuter und eben alles was mehrjährig im Garten ist.

Gartenteiche – Wasseroasen für Mensch & Tier

In unserem Garten haben wir ja einen kleinen Teich von unserem Vorgänger. Er ist etwa 1,2 x 2,5 m groß und an seiner tiefsten Stelle etwas über einen Meter tief. Ich finde ihn auch ganz schön bepflanzt und er hat sich im Laufe der Zeit ganz gut entwickelt.

Als wir den Teich übernommen haben, war er mit einem gruseligen Zaun aus Plastik umrahmt. Die verwendete Teichfolie hatte schon die ersten Beschädigungen. Die Teichtechnik hatte den letzten Winter nicht überlebt und als nach Monaten endlich das Eis schmolz erfüllte ein Geruch nach faulen Eiern den Garten. Klingt herrlich, was!?

Wenn das Klima nicht optimal ist…

… dann lohnt es sich ein Gewächshaus zu haben.

Wir hatten bisher nur ein Kleines (wie ein Regal) aus dem Baumarkt. Das hat glaube ich vor vier Jahren 25 Euro gekostet und wir nutzen es, wenn wir etwas Vorziehen wollen.

Für unsere Tomaten hätte ich all die Jahre gerne eines gehabt. Ohne Überdachung gibt es bei uns für Tomaten eigentlich eine Garantie für Kraut- und Braunfäule. Das Vordach unserer Terrasse hat zwar im letzten Jahr schon sehr geholfen. Aber letztendlich ist es halt unsere  Terrasse und keine Tomatenplantage…