alle Beiträge mit Schlagwort \" Bienen \" anzeigen

rotpelzige Sandbiene – Andrena fulva

Bisher gab es bei mir immer nur Bienen, Hummeln, Wespen, Käfer und Schmetterlinge. Aber seit letztem Jahr versuche ich da auch die unterschiedlichen Arten kennen zu lernen und genauer zu bestimmen.

Neulich habe ich die rotpelzige Sandbiene am Stachelbeerstrauch entdeckt und beobachtet. Mehr dazu:

faszinierend natürlich – 2014/6

Das der Frühling in diesem Jahr früher Einzug gehalten hat, dürfte wohl den meisten schon aufgefallen sein. Trotzdem fasziniert mich das gerade immer noch, WIE früh alles dieses Jahr in Fahrt kommt.

Ich glaube, man kann schon jetzt ohne zu lügen sagen / singen: „Alle Vögel sind schon da….“ Auch die Bienen schwirren durch den Garten und sind froh, über die Nektar-reichen Krokusblüten.

faszinierend natürlich – 2014/5

Heute habe ich für euch Fotos aus der Prignitz und dem Treptower Park im Gepäck.
Der Vorfrühling ist definitiv da. Nicht nur Schneeglöckchen und Haselsträucher blühen bereits in vollen Zügen.

Bei uns im Park gibt es eine kleine versteckte Ecke in der Unmengen an Krokussen Jahr für Jahr blühen. In diesem Jahr stehen sie bereits jetzt – Mitte Februar- in voller Blüte:

faszinierend natürlich – 2014/4

Die Blumen blühen, die Sonne scheint, die Bienen summen und die Mücken schwirren. Ich glaub es ist…

… Winter!?

Heute habe ich wieder drei Collagen für euch. Es haut mich gerade einfach um, was man schon alles entdecken kann. Da fällt mir die Auswahl schon schwer.

Als erstes habe ich für euch mal ein Frühlingsgrüße aus dem Februargarten eingefangen.Die Kugel in der Mitte oben verrät wie das Wetter in dieser Woche überwiegend war:

Wie klingt dein Garten?

Wenn wir uns über unsere Gärten unterhalten, erzählen wir uns meistens von den Pflanzen die dort wachsen. Wir zeigen Fotos und freuen uns wie schön alles aussieht und wächst.
Vielleicht haben wir noch Erzählungen über die Tiere, die in unserem Garten leben oder können ein selbstgemachtes Produkt anbieten, um unserem Gegenüber ein Stück des Geschmacks aus unserem Garten näher zu bringen. Vielleicht ist es uns sogar gelungen, einen speziellen Duft in einer hausgemachten Seife oder einem Potpourri einzufangen.

All das sind verschiedene Möglichkeiten, Wahrnehmungen und Eindrücke aus dem Garten ein wenig festzuhalten. Aber eine interessante Möglichkeit fehlt noch in der Liste. Dazu möchte ich euch eine kleine Geschichte erzählen, die sich so vor ein paar Wochen ereignet hat:

Die Natur ist erwacht

Heute möchte ich euch einfach mal zeigen, was nun alles im und um den Garten blüht. Nun geht alles ganz fix und jeden Tag gibt es neues zu entdecken. Auch immer mehr tierische Besucher lassen sich im Garten blicken. Klar, dass bei dem Wetter jede freie Minute im Garten verbracht wird, oder?

Blausternchen, Mini-Narzissen & Wildtulpe im Vorbeet

Polsterphloxam Gartenteich

Das Weidenbäumchen überschlägt sich fast in seiner Entwicklung…

Endlich blühen die Forsythien in den Gärten.

Ein bisschen bin ich dem Shoppingfieber verfallen und so habe wir auch einige neue Pflanzen im Garten, die uns nun mit ihren tollen Blüten erfreuen:

Heidekraut – 2in1

Schopflavendel

Akelei

und noch eine Akelei

Am Gartenteich ist große Bienenparty…

…der neue Schopflavendel zieht weitere Besucher an.

Doch auch am Wegesrand tut sich eine Menge:

Magnolienbaum in Nachbargarten

Heute Abend werde ich mal wieder einen ausführlichen Bericht über unseren Garten schreiben. Wir haben wieder eine Menge geschafft und täglich geht es weiter. Genau wie jetzt. Noch einen zweiten Kaffee getrunken und dann nichts wie raus!!

Liebe Grüße & genießt den Tag,

Annika

PS: Danke für eure lieben Kommentare. Auch meine Blogrunde muss noch bis heute Abend warten. Mich hält nichts mehr in den vier Wänden….. 😉