alle Beiträge mit Schlagwort \" April \" anzeigen

Monatsbäume – April

 

 

So, nun hat es geklappt und ich konnte die Fotos für das Monatsbaumprojekt endlich hochladen.

Anfang des Monats hat der Baum im Garten geblüht. Das Ganze hat aber nur ein, zwei Wochen gedauert. Danach sah der Baum wieder aus, wie im Winter. Ich muss ehrlich sagen, dass ich gar nicht weiß, ob das jedes Jahr so ist oder am Kälteeinbruch im April lag? Also ich meine den zeitlichen Abstand zwischen Blüte und Blattaustrieb. Das muss ich unbedingt mal nachforschen.

faszinierend natürlich – 2014/13

Heute ist wieder Zeit für Fotos aus Natur und Garten, die in den letzten 7 Tagen entstanden sind. Was hat euch fasziniert? Wer mitmachen möchte findet HIER die Projektaufgabe.
In dieser Woche habe ich recht wenig fotografiert und gestern Abend dachte ich noch: „Mist, kaum ein geeignetes Projektfoto.“ Dann fiel mir ein, dass ich jeden Tag auf dem Weg zur Arbeit an einer tollen blühenden Allee vorbeikomme.

faszinierend natürlich – mein April


Vom Winter in den Frühling….

Ja, der April hatte bei uns so ziemlich alle Wetterlagen zu bieten. Total eingeschneit angefangen und nun zum Monatsende hin blüht alles. Schneefotos zeig ich nun aber bestimmt nicht, auch wenn sie eigentlich zum April 2013 dazugehören…..

Vieles hat ja im Vergleich zu den Vorjahres sehr spät die Köpfe aus dem Boden gestreckt. Und so gab es in diesem Jahr erst im April die Pracht der sibierischen Blausterne zu bewundern und den Geschmack von Bärlauch zu genießen.

Irgendwie war es so, als wenn der Frühling eingesperrt gewesen war und sich erst befreien musste….


Sonne, Wolken, Wind & Regen, alles dabei. Also ein fast normaler April? Nicht wirklich…

Nun geht aber alles ganz schnell:

Die Kirschbäume blühen!


Ich wünsche euch nun allen einen guten Start in den Wonnemonat Mai!!

Liebe Grüße,

Annika

ausgesät und aufgeräumt


Was waren das für zwei herrliche Tage!Am Sonntag und Montag konnten wir endlich richtig was im Garten machen und schaffen und für gemütliches Grillen mit Freunden blieb auch noch Zeit. Es war wunderbar sonnig und schön warm. Im Garten hatten wir um die 25°C.

14.04.2013 um 17:30Uhr

Heute morgen hat es geregnet, aber das war für unsere Aussaaten natürlich ganz gut und jetzt scheint auch schon wieder die Sonne.

Am Sonntag bin ich schnell zum Gartencenter um die Ecke gelaufen (die haben auch Sonn- und Feiertags geöffnet) und wollte mir mal eben schnell Asia-Salat-Samen besorgen. Hätte ich auch von selbst drauf kommen können: Es war rappelvoll!
Wie das nun mal so ist, wenn ich im Gartencenter stehe: Bei einem Saatgutütchen bleibt es dann doch nicht und so hab ich vorsorglich nur ganz wenig Geld mitgenommen. Das war auch gut so. Am Ende hab ich folgendes gekauft:

Im Garten haben wir in den letzten Tagen erstmal richtig aufgeräumt und die letzten Winterreste beseitigt. Wege fegen, Veranda und Gartenhütten aufräumen und, und, und….Dabei entdeckten wir in drei verschiedenen Ecken die aufgebrauchten Wintervorräte unserer tierischen Untermieter. Ein Teil unserer gesammmelten Walnüsse fanden sich geknackt und geleert in der einen Ecke. In einer anderen ließ sich jemand Unmengen an Pflaumenkernen schmecken.

Aber viel wichtiger waren die Fortschritte im Garten selbst. Nun sind so endlich die letzten vertrockneten Pflanzen aus dem letzten Jahr zurückgeschnitten.
Der Rasen wurde nochmal ordentlich abgeharkt, um ihm Luft und Licht für die neue Saison zu verschaffen. Vertikutieren machen wir nicht mehr. Da unser Rasen ja mit Absicht voller Gänseblümchen & Löwenzahn ist, wäre das eine zu heftige Maßnahme.
Vertikutiert habe ich nur einmal in unseren Gartenanfangsjahren. Nie wieder! Es sah hinterher aus wie ein Acker und dauerte Wochen, eh es wieder eine ansehnliche Rasendecke gab.

Natürlich haben wir nun auch jede Menge neu ausgesät. Es kamen in den letzten Tagen folgende Aussaaten hinzu:

Als Beetumrandung für unser diesjähriges Kartoffelfeld => Tagetes.
Für das Gurkenfeld => Dill und auf einer Seite Borretsch
Für alle anderen Beete => Ringelblumen

Die Beetumrandungen sind so gewählt, dass sie die jeweilige Hauptfrucht auf dem Beet unterstützen.

Auf einem Beet säten wir Markerbsen und Zuckerschoten aus. Wenn diese abgeerntet sind, wird sich dort schon wieder der neuseeländer Spinat ausgebreitet haben. Außer ernten und gießen haben wir auf dem Beet also nicht mehr allzu viel Arbeit in dieser Saison.

Auf dem Fukuoka-Feld vom letzten Jahr sind nach Petersilie, Rucola und Kohlrabi noch einige Reihen rote Beete, eine mediterrane Salatmischung mit alten und seltenen Sorten sowie Asia-Salat Red Giant hinzugekommen.

Diese einsame Möhre haben wir dann auch noch zufällig gefunden und geerntet und sie hat vorzüglich geschmeckt:

Er ist da!

So langsam wird es deutlich in welcher Jahreszeit wir uns befinden. Seit einer Woche sind die Temperaturen einigermassen angenehm, für morgen sind sogar schon um die 20°C bei uns angesagt. Tendenz steigend.

Nun wird es zunehmend bunter und vor allem grüner in Garten und Natur.

Auf geht’s!


Jetzt hat sich aber einiges durch den langen Winter im Garten angestaut. Eine Menge Aussaaten sind zu erledigen, die bisher noch nicht möglich waren.
Deshalb hab ich mich auch bei den ersten Sonnenstrahlen und „warmen“ Temperaturen ans Werk gemacht.

Die ersten Freilandaussaaten in diesem Jahr:
Petersilie, Rucola, Kohlrabi, Möhren, Rettich und Radieschen

Okay, im ersten Frühlingsanflug Anfang März habe ich schon ein paar Puffbohnen ausgesät. Aber da tut sich bisher nichts und ich bin mir auch nicht sicher, ob da noch was kommt.

Habt ihr jetzt auch schon Aussaaten im Freiland gemacht oder traut ihr dem Frieden Frühling noch nicht so recht?
Ich denke wir haben es nun endlich geschafft mit dem ollen Winter. Nachdem vorgestern Biene & Schmetterling zu Besuch waren, kam gestern der erste Marienkäfer vorbei.

Weingartenknoblauch?

Gestern habe ich zwischen den Erdbeeren einige frische Austriebe entdeckt von denen ich hoffe, dass es der Weingartenknoblauch ist. Sicher bin ich mir aber nicht, weil ich ihn eben noch nie wachsen sehen habe.

Heute geht es weiter mit Aussaaten.
Kornblumen für unsere Mini-Wildwiese, Erbsen und die Beetumrandungen aus Tagetes und Ringelblumen wollte ich versuchen zu schaffen.
Mal schauen. Im Moment ist es gerade bewölkt… Aber immerhin schon +6,5°C.

Eigentlich hab ich auch noch jede Menge außerhalb des Gartens zu schaffen, aber der Garten ist einfach verlockender….