Leckere Karamell-Bonbons…

… natürlich selbstgemacht!Ja, da habe ich mich heute mal dran getraut und siehe da: Es ist weder komliziert gewesen, noch habe ich mir Töpfe oder Küche ruiniert.Folgende Zutaten brauchst du, wenn du es auch mal ausprobieren möchtest:100g Zucker150ml Sahne1TL Margerine1 TL Honig2 EL VanillezuckerZuerst die Sahne mit dem Zucker zum kochen bringen und gute 10Minuten rühren. Das ganze wird dann dickflüssig. Nun fügst du die restlichen Zutaten hinzu und rührst solange weiter, bis die Masse sich wie zäher Kuchenteig vom Topfboden löst.Diese Masse dann einfach auf ein Stück Backpapier geben und auf die gewünschte Dicke verstreichen. Bei diesem Schritt solltest du recht zügig arbeiten. Die Masse wird recht schnell fester. Ich war etwas zu langsam, deshalb sieht die Oberfläche etwas kraus aus. Aber egal, schmeckt ja trotzdem! ;-)Die Masse noch in mundgerechte Stücke zerschneiden und auskühlen lassen.Und schon sind sie fertig:Ganz leckere Sahnebonbons, bestimmt nicht nur für Kinder ein Genuss! Für größere Mengen musst die Zutaten einfach hochrechnen. Ich persönlich fand die Menge ausreichend.

Bunte Sommergrüße mit dem Video zu fnnf / Woche 14!

Hier wieder eine Videozusammenfassung für euch. Ich hoffe euch gefällt es. Dieses Mal gibt es jede Menge farbenfrohe Sommergrüße.@Marianne / fudelchen: Bei deinen Fotobeiträgen hatte ich irgendwie einen Dreher drin, Woche 14 ist in Video 13 gelandet. Sorry.@Flo: Vielen Dank für deinen Hinweis beim letzten Video. Ich werde versuchen, es demnächst besser zu machen. Muss ich aber erstmal informieren, was ich bei den Einstellungen falsch mache.Liebe Grüße an euch alle,@Birgitt: Habe das Video nochmal bearbeitet. Jetzt sind deine hübschen Schmetterlinge auch mit drin! LG

Endlich wieder ein Video! faszinierend natürlich 13/2011

Hallo!Endlich habe ich mal wieder die Zeit für ein Video gefunden. Die Beiträge von Woche 13 könnt ihr euch hier im Beitrag ansehen und genießen.Woche 14 ist zumindest auch schon in der Vorbereitung.Ich wünsche euch viel Spaß beim anschauen und verschwinmde jetzt erstmal wieder in den Garten. Das Wetter ist einfach zu herrlich um drinnen zu sitzen.Sonnige Sommergrüße,

Lichtblicke

Ich liebe die Atmosphäre, die Sonnenlicht in der Natur zaubern kann. Hier habe ich mal eine kleine Zusammenstellung von Fotoaufnahmen, die solche Momente zeigen (zum Vergrößern auf die Fotos klicken):








Unschlagbar ist es natürlich, diese Augenblicke live zu erleben und zu genießen.

Lieben Gruß,

Annika

Holunderblütensirup

Der Holunder blüht und ich habe in diesem Jahr zum ersten Mal Holunderblütensirup selbst gemacht.Wiedermal ein unglaublich einfaches und leckeres Rezept:Zutaten:1kg Zucker1 Liter Wasser1 halbe Zitrone in Scheiben geschnitten20 – 25 Blütendolden vom Holundernach Belieben noch 3-4 Stengel Minze oder ZitronenmelisseBlüten sammelnDie ersten 3 Zutaten in einen Topf geben und 5 Minuten kochen lassen.Anschließend mit dem heißen Sirup die Holunderblüten (und Kräuter) übergießenund das ganze 3 Tage abgedeckt bei Zimmertemperatur ziehen lassen.Anschließend den Sirup durch ein engmaschiges Sieb gießen um Blüten und Kräuter herraus zu filtern.Blüten auf gelben Untergrund auslegenNun den Sirup noch einmal aufkochen und heiß in Flaschen mit Twist-Off-Verschlussfüllen. Die Flaschen ca. 15 Minuten auf dem Kopf stehen lassen.Das ganze soll so ein Jahr haltbar sein.Ich denke wir werden das meiste vom Sirup in diesem Sommer verbrauchen. Es istein herrliches Erfrischungsgetränk! Mit kalten (Sprudel-)wasser aufgießen und genießen! Sirup aus Wasser und Zucker kochen@Olivia: Danke Olivia! Ich freue mich immer über solche Ergänzungen / Alternativen!LG Annika  (Kann in meinem eigenen Blog keine Kommentare schreiben…???)_________________________________________EDIT AM 30.05.2012 (zum Betrachten der Bildanleitung das erste Bild zur Vergrößerung anklicken und durchblättern)…. mit dem Sirup übergießenBlüten, Kräuter & Zitrone….

fnnf – Projektwoche Numero 9

Woche Nummer 9. Mein Foto der Woche ist meine erste rote (okay rot werdende) Erdbeere. Da ich diesen Beitrag aber schonmal heute am Mittwoch vorbereite, werde ich das Foto am Freitag in diesen Beitrag einfügen……… hmmm… da schreibe ich stolz von der ersten Erdbeere und dann sehe ich beim durchstöbern der Fotos, dass ausgerechnet das Bild eigentlich nichts geworden ist: Dafür hab ich aber noch ein Foto vom Gelbsenf ausgewählt. Ihr glaubt gar nicht, wie es dort in meinem Gelbsenffeld summt und brummt. Ein reges und faszinierendes Treiben:Und einfach mal als Ergänzung zu meinem Rosenbild von letzter Woche:Die Rose blüht nun richtig! Lieben Gruß,