Seeadler – eine spannende Begegnung

Vor zwei Tagen habe ich mal wieder einen ausgiebigen Spaziergang gemacht und dabei eine wunderbare Beobachtung machen dürfen.

Auf einer verschneiten Kuhweide waren – noch weit entfernt – riesige Vögel zu sehen. Ich habe ein paar Aufnahmen gemacht, nicht sehr scharf, aber ausreichend um mit Hilfe des Internets zu erfahren, dass es sich dabei um Seeadler, genauer um jugendliche Seeadler gehandelt hat. Dieses Erlebnis hab ich zum Anlass genommen, mich mal etwas zu den beeindruckenden Tieren zu belesen.

Winterspaziergang durch’s Künstlerdorf

Heute gibt es eine kleine Bilderserie, die bereits am 7. Januar diesen Jahres entstanden ist. Es war ein herrlich frostiger Wintertag und im und um unser Dorf gab es so viel Schönes zu sehen, dass ich euch das nicht vorenthalten will.

An dem Tag waren wir gleich drei mal draußen. Und so seht ihr Bilder von unserer morgendlichen Runde, einige Details aus der sonnigen Mittagszeit und zum Abschluss ein paar Fotos vom späten Nachmittag im Garten. Viel Spaß:

winterliche Melancholie

Heute – ui am Freitag den 13. … – melde ich mich hier endlich mal zurück. So ein Leben mit Kleinkind lässt nicht wirklich viel Zeit für’s Bloggen. 😉

Aber da ich zu Weihnachten neuen Speicherplatz für den Blog bekommen habe, werde ich öfters Mal Fotobeiträge einstellen.

Burg Lenzen

Besucherzentrum im Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe-Brandenburg

Ich möchte euch heute mal zur Burg Lenzen mitnehmen. Wir waren jetzt schon einige Male dort und es ist immer wieder schön, durch den Park zu spazieren. Außerdem sehr informativ, da im dortigen Besucherzentrum tolle Ausstellungen zu unterschiedlichen Themen der Natur zu sehen sind.

Monatsrückblick – März 2016

Da ist er vorbei – der März 2016. Rückblickend war das Wetter nicht ganz so toll und der Frühling machte sich auch nur sehr zaghaft bemerkbar, was die Pflanzenwelt anging. Erst seit einer Woche blühen hier Kroskusse im Ort, vorher nur Schneeglöckchen. Da war ich dankbar für den bunten Blumenschmuck vorm Café.

Den ersten schönen Frühlingstag mit angenehmen Temperaturen haben wir natürlich im Garten verbracht. Danach kühlte es sich aber auch gleich wieder einige Tage ab. Der nächste Frühlingstag wurde dem „Angrillen“ und Relaxen gewidmet. Heute habe ich endlich mal im Garten Aussaaten getätigt. Ein Anfang ist gemacht.
Mittlerweile sind die Stare, Schwalben und Kraniche (Foto auf der Collage, demnächst mehr) angekommen und ich denke, dass es jetzt besser wird mit dem Wetter. So langsam muss es doch auch mal, oder?

Binnendüne bei „Klein Schmölen“

Zwei Mal waren wir jetzt zum Spazieren bei der Binnendüne in Klein Schmölen. Das liegt in der mecklenburgischen Elbtalaue, ganz in der Nähe von Dömitz. Wir waren schon oft an dem Hinweisschild vorbeigekommen, aber nun haben wir uns endlich mal die Zeit genommen und die wunderbare Landschaft dort genossen.

Es war herrlich und wir werden bestimmt immer mal wieder hinfahren Es ist ein unglaublich schöner Ort und im Wandel der Jahreszeiten gibt es dort bestimmt einiges zu entdecken. Beim ersten Spaziergang hatten wir so ziemlich jede Wetterlage innerhalb einer Stunde. Erst war es stark bewölkt, dann kam die Sonne kurz raus, dann wieder Wolken und Schneeregen, dann etwas mehr Schnee als Regen und zum Schluss wieder Sonne. Beim zweiten Mal war es überwiegend bewölkt. Ich hoffe euch gefallen die Fotos trotzdem.

 

Was ist eine Binnendüne?