Bauernweisheit für Januar – Zitat im Bild #5


Ich bin mal gespannt. Wir haben nun schon seit Wochen Schnee und Frost. Aber so richtig knacke kalt ist es auch nicht. Meistens so um den Gefrierpunkt herum. Im zweistelligen Minusbereich waren wir bisher nur ein paar Mal in der Nacht.

Ihr findet übrigens im Menu unter Natur / Wetter alle bisherigen Bauernweisheiten in Zitat-im-Bild-Form.

Blog Projekt Zitat im BildHier im grünen Himmel hatte ich schon gelegentlich mal Bauernweisheiten gepostet, weil ich die Sprüche zum einen interessant finde (bestätigt sich die Regel?) zum anderen mag ich Zitate und Anekdoten, wenn sie in Reimform gebracht wurden.

Nun hab ich bei Nova in ihrem Blog rund um Casa Nova & Teneriffa  schon oft das Projekt „Zitat im Bild“ gesehen und finde, dass das die perfekte „Verpackung“ für die Bauernweisheiten ist.

PS: An alle die Spaß an Fotoprojekten haben: Schaut doch mal HIER. Würde mich freuen, wenn ihr mitmacht. Es wird ab Januar 1 x im Monat statt finden.

12 Kommentare für “Bauernweisheit für Januar – Zitat im Bild #5

  1. 21. Januar 2017 at 08:44

    Schon kurios, so habe ich schon von vielen zweistelligen Minustemperaturen gelesen und gehört, was ja eigentlich auch gut ist. So habe ich es zumindest früher immer gesagt bekommen, denn dann kann die Natur sich erholen und die Plagegeister von Mücken und Co, werden im Sommer nicht so schlimm zur Plage. Keine Ahnung ab wieviel Grad es sein soll.

    Jednefalls sieht es auf deinem Bild zauberhaft frostig aus. Eine ganz tolle Aufnahme und tolle passende Worte dazu. Danke dir vielmals dafür. Freue mich sehr darüber und wünsche dir noch ein superschönes Wochenende.

    Werde dann morgen mal gucken was bei dir in Planung ist.

    Liebste Grüssle

    N☼va

    • Annika
      Annika
      21. Januar 2017 at 09:34

      Naja, Bauernweisheiten müsste man eigentlich auch entsprechend ihrer regionalen Herkunft deuten. Nur leider stehen die Regionen selten dabei und so bleibt erstmal nur, den Spruch zu lesen und selbst zu beobachten, in wie fern es stimmt. Vielleicht reicht der Frost bei uns ja auch. Ist ja keine Mindesttemperatur mit angegeben. 😉

      Liebe Grüße,
      Annika

      PS: Weiß nicht ob mein Kommentar bei dir angekommen ist… Unsere Leitung funktioniert mal wieder nur bedingt und beim Absenden ist sie ganz zusammengebrochen…

      • 22. Januar 2017 at 08:45

        Ist nicht angekommen, aber dein Post zumindest auch im Dashboard….aber da hattest du dich schon verlinkt 😉

        Tollen Sonntag noch *wink*

  2. 21. Januar 2017 at 11:52

    Ach, ich liebe diese Bauernweisheiten . Sie haben so etwas „normales“ – klasse ZiB.
    Herzliche Grüße, Angelika

  3. 21. Januar 2017 at 12:03

    Liebe Annika,
    welch wunderschönes Foto, ich mag es sehr gerne und spannend immer mal wieder
    eine Bauernregel zu erfahren…
    Danke dir,
    herzliche Grüße
    von Monika*

  4. 21. Januar 2017 at 12:03

    Liebe Annika,

    eine ganz herrliche Bauernweisheit. Ich hoffe, sie bewahrheitet sich nicht, denn dann wollen wir beide wohl keinen Frost mehr. Da soll uns doch der Frühling verzaubern.
    Deine Aufnahme ist wunderschön. Jetzt lasse ich mir diesen Anblick auch noch gefallen.

    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.

    Liebe Grüße
    Jutta

  5. 21. Januar 2017 at 12:12

    Liebe Annika,
    Dein ZiB gefällt mir sehr, obwohl ich ganz ehrlich sagen muss im April braucht er auch nicht mehr kommen der Frost. Aber das gab es ja schön öfter, Ostern mit Schnee.
    Wir hier in Niedersachsen haben (fast) gar nichts bis auf ein paar kältere Tage, ich berichte dann ob Deine Bauernweisheit stimmt!
    Na Du machst einen ja gleich neugierig mit Deinen Projekt, sollte ich es vergessen – kannst Du mich ruhig daran erinnern.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht
    Kirsi

  6. 21. Januar 2017 at 14:06

    Den Frost haben wir ja nun im Januar, liebe Annika! Trifft die Bauernregel zu, dann müssten wir im März und April wohl verschont bleiben, warten wir es ab!

    Deine Aufnahme ist echt toll! Still ruht der See und die Stimmung ist einmalig schön!

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht dir
    Christa

  7. 21. Januar 2017 at 14:57

    Hallo Annika.
    ich habe auch einen Sammlung Bauernweisheiten und mag sie. Nicht immer, aber oft treffen sie zu. Das Zitat was Du eingestellt hast ist schon mehr als einmal Wahrheit geworden. Jedenfalls bei uns in Norddeutschland. Dieses Jahr ist aber ja anders.
    herzliche Grüße, Klärchen

  8. 21. Januar 2017 at 20:00

    …diese Weisheit gefällt mir…ich hoffe und wünsche, liebe Annika,
    dass dieser Frost jetzt ausreicht und wir ab März einen schönen Frühling haben werden…
    dein Fotoprojekt klingt interessant und ich habe gleich Bäume im Kopf, hatte ja auch schon mal „unseren“ Mammutbaum als Jahresprojekt…vielleicht finde ich noch eine besonders interessante Stelle und mache mit,

    hab einen frohen Sonntag,
    liebe Grüße Birgitt

  9. 22. Januar 2017 at 20:25

    Lieber spät wie gar nicht kommentiere ich jetzt die wundervolle ZiB-Aktion nacheinander…

    …wir können liebend gerne tauschen! Wir haben hier in der Augsburger Region nämlich seit Wochen minusgrade im zweistelligen Bereich zwischen -10 bis -12 Grad. Der Wetterprognose folgend, lautet es nicht gerade erfreulich anders, es bleibt so. Ergo – wenn ich nach der Bauernweisheit gehe – dürften wir zumindest ein schönes Frühjahr erleben. Ich hoffe sehr darauf!

    WinterSonnenGrüßle von Heidrun

  10. 23. Januar 2017 at 23:14

    Also bei uns wäre es nun wirklich lange genug eiskalt gewesen, um einen wärmeren Frühling genießen zu können – mal sehen, ob die Bauernweisheit Recht behält…

    Liebe Grüße aus der Kälte
    Marie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.