wundersames Gartenjahr

Das dieses Jahr anders ist, als das letzte… nun ja, dass ist wohl jedem schon aufgefallen. Wo es 2013 viel zu lange, viel zu kalt war, ist es nun viel zu früh, viel zu warm.

Bei uns im Garten geschehen derweil wundersame Dinge…Die Zierpflanzenwelt steht bei mir im Blog ja nun eher selten im Mittelpunkt, aber derzeit erfreuen wir uns an wirklich vielen Schönheiten. Deshalb nehme ich euch heute mal mit auf einen „Blütenspaziergang“ durch unseren Garten.

Da ist zum Beispiel eine violette Tulpe. Niemand will sie gepflanzt haben, aber sie war auch nie dort, wo sie nun blüht. Wo kommt sie nur her? Ist eigentlich egal. Die Farbe finde ich wirklich sehr schön:

Tulpe_violett

Die Kaiserkronen, die uns in den ersten Jahren mit ihren orangen Blüten verzauberten, legten im letzten Jahr eine Pause ein und machten sich kaum die Mühe überhaupt aus der Erde zu schauen. Ganz anders in diesem Jahr. Es blüht zwar nur eine, aber es sind dafür unglaublich viele Pflanzen geworden. Auf unserer kleinen Wildwiese wuchsen z.B. genau 3 Stück. Nun sind es an der Stelle 10!

Kaiserkrone

Die kleinen wild gewachsenen Pfirsichbäume, die wir letztes Frühjahr in unsern Garten gepflanzt hatten, blühen nun auch wunderschön. Im letzten Jahr sind die Blüten vertrocknet, bevor sie sich geöffnet hatten.

Pfirsichbaum

Auch ein Strauch, der noch nie geblüht hat und im letzten Jahr nicht mal richtig Blätter bekam, zeigt sich nun in voller Pracht. Endlich konnte ich ihn nun mit Sicherheit bestimmen und bin total happy:

Goldjohannisbeere

Es ist eine Gold-Johannisbeere aus der Familie der Stachelbeeren. Dabei handelt es sich um eine alte Wildobstsorte. Über die Essbarkeit der Früchte gibt es im Internet allerdings sehr unterschiedliche Aussagen von wohlschmeckend bis hin zu ungenießbar. Da sie aber überall als ungiftig beschrieben werden, mach ich da wohl einfach mal im Herbst einen Geschmackstest. Verkauft wird sie meistens als Zierstrauch. Sehr gut ist jedenfalls, dass dieser Strauch als Bienen-Nährgehölz gilt.

Im letzten Herbst habe ich einige Schachbrettblumen gepflanzt. Nun blühen sie endlich. Aus der Nähe betrachtet finde ich die Blüten auch wirklich sehr schön. Aber die Pflanze an sich hab ich mir doch ein Stück größer und kräftiger vorgestellt.

Schachbrettblume

Blüht zwar nicht, aber…

Erinnert ihr euch noch an den kleinen Flechtzaun, den ich Anfang des Jahres gemacht hatte? Weiter gekommen bin ich damit nicht, da ich leider doch nicht ausreichend lange, biegsame Zweige bekommen habe. Die Bäume sind so früh ausgetrieben, da mochte ich auch nicht mehr an ihnen rumschnippeln.
Aber schaut mal, was aus dem Stück Zaun geworden ist:

Flechtzaun

Die „Zaunpfosten“ treiben doch tatsächlich wieder aus. Es ist unglaublich, wie robust manche Pflanzen sind.
Blüht zwar nicht, musste ich euch jetzt aber trotzdem zeigen. 😉

Zum Schluss noch ein paar Bilder, auf denen es schön bunt blüht:

Wildtulpen

Erdbeerpflanze

Traubenhyazinthen

Pfirsich_Polsterphlox Pflaume_Pfirsich

 

 

3 Kommentare für “wundersames Gartenjahr

  1. 9. April 2014 at 23:20

    Das kann man wohl sagen, daß es ein wundersames Jahr ist, liebe Annika! Obwohl – vieles ist gar nicht so anders als in anderen Jahren – siehe meinen aktuellen Post.

    Wirklich erstaunlich, was da plötzlich so wächst! Hatte ich auch schon, daß Tulpen erschienen, wo ich sie nie und nimmer gepflanzt haben konnte! ;.)

    Das ist aber schön, daß die Pfirsichbäumchen auch blühen!
    Tja, eine Schachbrettblume pflanzte ich ja voriges Jahr schon. Zuerst dachte ich sie blüht gar nicht und nun blüht sie weiss! 😉 Aber sie stand auch lange im Schatten unter den Büschen. Hatte ich nicht bedacht. Inzwischen habe ich dort alles freigeschnitten, so daß sie sich wieder erholen kann, sollte es daran gelegen haben. Ich habe sie noch gar nicht posten können. Zuviel anderes, zu wenig Zeit. 😉

    Liebe Grüße
    Sara

  2. 13. April 2014 at 17:46

    Ja, es ist wirklich unglaublich was für eine Kraft der Frühling heuer zeigt!
    Sowas von wunderschön was uns die Natur da gerade bietet… toll.
    Deine Bilder übrigens auch. 🙂
    Ein superschöner kleiner Rudndgang, danke fürs mitnehmen!
    GLG, MamaMia

  3. 13. April 2014 at 20:53

    Wirklich wunderschön wie es blüht, da kannst du dich echt dran erfreuen und mit dem Flechtzaun ist witzig. Der will sich einfach nicht so abgeholzt geschlagen geben^^

    Liebe Abendgrüsse

    Nova

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.