Kurzportrait: Silberblatt – Lunaria

Es gibt einjährige und mehrjährige Silberblatt-Arten. Dieses Kurzportrait zeigt das Einjährige. Andere Namen für diese Pflanze sind umgangssprachlich auch Silbertaler, Judas-Pfennig oder Garten-Mondviole.

Silberblatt

Die Bezeichnung einjähriges Silberblatt ist etwas irreführend. Da diese Pflanze eigentlich zweijährig ist. Im ersten Jahr bildet sie nur eine Blattrosette. Die Laubblätter sehen aus wie breite Herzen. Erst im zweiten Jahr bilden sich die 30-100cm langen Stängel mit den violetten Blüten und im weiteren Verlauf die namensgebenden Samenschoten. (siehe Collage, unten rechts)
Selten gibt es Silberblätter auch mit weißen Blüten.

Das Silberblatt ist eine beliebte Zierpflanze in mitteleuropäischen Bauerngärten. Doch man findet sie mittlerweile auch häufiger verwildert vor. Sie ist mit dem Rucola verwandt.

Die jungen Blätter der Pflanze können für die Selbstversorgung als Salat genutzt werden. Die Samenkörner haben einen kresseartigen Geschmack und die Blüten können zu dekorativen Zwecken für Salate und andere Speisen genutzt werden.

Die getrockneten Samenstände werden auch für dekorative Gestecke genutzt.

1 Kommenar für “Kurzportrait: Silberblatt – Lunaria

  1. 1. April 2014 at 19:32

    Finde ich sehr interessant. So kenne ich sie nur aus D. und dort auch nur aus Bastel- und Blumengeschäften In der freien Natur habe ich sie noch nie gesehen.

    Herzliche Abendgrüssle

    Nova

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.