Nun aber flux!

Gartentagebuch2

Jetzt passiert wirklich nicht mehr allzuviel in unserem Garten und deshalb glaube ich, dass dies hier einer der letzten Gartentagebucheinträge in diesem Jahr sein wird.
17112013aGestern habe ich festgestellt, dass die Kapuzinerkresse erste Kälteschäden abbekommen hat. Die am Pflaumenbaum wuchs ist hinüber. Die etwas geschützter am Zaun steht, ist noch ein bisschen fitter.

Einige Maßnahmen die ich dringend vor Wintereinbruch / Frost erledigen sollte, habe ich die ganze Zeit vor mir hergeschoben. War ja mit Entrümpeln beschäftigt und das Wetter war nun auch nicht der Renner.
Also habe ich heute schnell einiges nachgeholt.

LageräpfelNovemberäpfel

Das wichtigste war das Durchsehen der Lageräpfel in unserer Gartenhütte. Ich hatte ja mal ausführlich über die richtige Lagerung von Äpfeln und unseren  Möglichkeiten geschrieben. Für die Erdmiete hat es nun doch nicht gereicht.
Mittlerweile haben wir nur noch 5Grad in der Hütte und die weitere Lagerung unserer Äpfel wird kritisch.

Als erstes habe ich Kiste für Kiste kontrolliert. Die obersten zwei Kisten hatten leider auch schon ein wenig unter der Kälte gelitten. Das lag zum einen an der Sorte und zum anderen daran, dass in genau den zwei Kisten das Zeitungspapier nicht unter die Äpfel gelegt wurde und zudem unbedeckt oben standen. Aber die Ausfälle sind zu verknusen. In den anderen drei Kisten waren lediglich zwei Äpfel mit Faulstellen, ich aussortiert habe.

Merkwürdig fand ich das einige Äpfel der einen Sorte von unten aufgeplatzt sind. So was hab ich vorher noch nicht gesehen. Woran das wohl gelegen hat?

Nun gut, nach der Sichtkontrolle packte ich die gestapelten Apfelkisten dann noch mal gut ein. Vielleicht hilft das, die Lagerung etwas herrauszuzögern.
Auf dem Foto ist die letzte „wärmende“ Schicht -ein alter Schlafsack- noch nicht übergestülpt.

SpätbeetFrühbeet

Im Sommer wurden über uns einige Wohnungen saniert und dabei auch die Fenster erneuert. Irgendwann standen die alten Fenster dann im Holzflur und ich sah zwei, die für uns ideal wären. Kurz gefragt, ob ich sie haben darf und dann schnell in den Garten gebracht.
Die beiden Fenster zusammen ergeben eine massgenaue Abdeckung für unser kleines Hochbeet. Das soll dann im nächsten Frühjahr unser Frühbeetkasten sein. So einen hatten wir bisher gar nicht. Dabei sind die wirklich gold wert.
Vor zwei Wochen habe ich allerdings in dem kleinen Beet nochmal ein bisschen Asia- und Feldsalat ausgesät. Ob das noch was wird, weiß ich nicht. Jedenfalls habe ich das Beet mit den beiden Fenstern abgedeckt und hoffe auf das Beste. Gekeimt sind die Salate jedenfalls schonmal.

Allerdings stimmen die Fenster zwar von der Fläche her für das Beet. Jedoch ist der Beetrand selbst sehr uneben und dadurch gibt es viele Lücken, durch die die kalte Luft ungehindert rein kann. Diese Lücken habe ich gestern mit einem Frostschutzvlies ausgestopft und für die Nächte ist nun eine Isomatte über die Scheiben gelegt.

Und sonst?Novembergarten

Zum Schluss bekam der Rosenkohl noch eine Mulchschicht aus abgelagertem Rasenschnitt. Ein Schutzvlies hat er bisher nicht bekommen. Aber ich habe gelesen, dass dieses tagsüber sehr ratsam ist, wenn sich kalte Nächte mit sehr sonnigen Tagen abwechseln. Solche Tage haben wir allerdings gerade nicht.

Ansonsten habe ich unserer letzten (und beinahe einzigen) Karotten geerntet und die letzten Feuerbohnenschoten für Saatgut abgenommen. Ein bisschen Salat findet sich immer noch und einige Äpfel hatte ich ja vorher schon aussortiert, um sie schnell zu verarbeiten, bevor sie um sind.
Einen letzten kleinen Blumengruß habe ich auch noch mit reingenommen. Unsere Bechermalve und Ringelblumen haben noch immer nicht aufgegeben. Sieht zwar recht wild aus, der Strauß. Aber so ein bisschen Farbe tut im November trotzdem gut.

 

 

1 Kommenar für “Nun aber flux!

  1. 20. November 2013 at 23:09

    Hallo Annika,
    eigentlich kann ich froh sein, das unser Apfelbaum noch nicht so viele Früchte hatte, denn sonst wäre es mir wie dir gegangen. In die Garage friert es irgendwann rein und unser ungeheizter Raum hat auch 15 Grad. Da hilft nur, schnell aufessen und Apfelkuchen backen. Deine Kiste sieht aus, wie die Anlieferung meiner Ökokiste…nur Blumen sind nicht drin. Ringelblumen habe ich, trotz Frost, auch noch reichlich im Garten.
    Die Fensteridee finde ich super, auch wenn es nicht so perfekt passt. Ist dein Garten eigentlich ein Schrebergarten oder direkt am Haus?

    LG Sigrun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.