Aussaaten im Sommer für Ernte im Winter

Der Sommer ist die Zeit wo es jede Menge zu ernten gibt. Aber wenn man im Winter auch noch einiges Frisches zur Selbstversorgung haben möchte, dann sollte man eben auch jetzt an bestimmte Aussaaten denken.

Außerdem gibt es ja auch Gemüse mit sehr kurzer Kulturdauer, welches sich zur Nachsaat auf bereits abgeernteten Beeten anbietet.
Grundsätzlich sollte jetzt im Sommer sowieso kein Beet „nackt“ sein, da die heiße Sommersonne den Boden austrocknet und das Bodenleben stark beeinträchtigt. Wer einfach nur ein Beet bedecken möchte, ist auch gut beraten, wenn eine Gründüngung ausgebracht wird.
Phacelia - Bienenfreund

Phacelia – Bienenfreund

Gründünger

Gründüngersind Pflanzen mit sehr schnellem Wachstum, die zum einen die eben erwähnten nackten Beete rasch wieder bedecken, zum anderen werden sie nach einigen Wochen in den Boden eingearbeitet und reichern ihn so mit Humusmaterial an. Zudem geben die Pflanzen selbst bestimmte Nährstoffe an den Boden ab und helfen ihn gesund zu erhalten.
Ein weiterer positiver Effekt von Gründüngerpflanzen sind ihre hübschen Blüten, die Unmengen an Bienen und anderen Bestäuberinsekten anlocken. Lässt man die Gründüngerpflanzen allerdings zu Blüte kommen, sollten sie anschließend nicht unbedingt in den Boden eingearbeitet werden, da ihre Stengel dann schon zu hart sind, um schnell im Boden zu verrotten.
Einige Gründüngerpflanzen Gelbsenf, Lupinen, Phacelia, Ölrettich, Plattererbsen oder Sommerwicken

Generell sollte die Gründüngerpflanze einer anderen Familie angehören, als die geplante Nachfrucht.
Gerade beim Gelbsenf ist zu beachten, dass er  zur Familie der Kreuzblütler gehört und deshalb nicht zur Vor- oder Nachkultur auf Beeten ausgebracht werden darf, die für den Anbau von Kohl vorgesehen sind / waren (Hier bereits ans Folgejahr denken! Stichwort: Kohlhernie).

Gemüseaussaaten im Sommer

Eine kurze Kulturdauer haben zum Beispiel Radieschen, Salate und Spinat. Sie kann man wunderbar für Folgesaaten bzw. Zwischensaaten nutzen.
Für die Herbst- und Winterernte sollten im Sommer folgende Gemüsekulturen bedacht werden:

KOHL, z.B.:

Grünkohl: Die Pflanzzeit beginnt im Juni und darf bei guten Böden bis in den August dauern.
Grünkohl braucht den ersten Frost um sein Aroma positiv zu entwickeln und ist für die frische Ernte im Winter prädestiniert .
späte Kohlrabisorten:Von Juli bis Oktober ist Kulturzeit für späte Kohlrabisorten. Sie brauchen 70-80 Tage zur vollständigen Entwicklung. Ausgereifter Kohlrabi lässt sich bis zum Frühjahr überwintern.
Rosenkohl: Ich erwähne ihn jetzt einfach mit, auch wenn der optimale Pflanzzeitpunkt (Ende Juni) gerade überschritten ist. Aber das nächste Jahr kommt bestimmt! Diese Kohlart wird – wie der Grünkohl-  auch im Winter frisch geerntet.

SALATE

Hier solltet ihr einfach mal schauen, da es eine Menge verschiedener Sorten gibt und es definitiv möglich ist, dass ganze Jahr über Salat frisch zu ernten. Lasst euch ggf. in der Gärtnerei eures Vertrauens bei der Sortenauswahl beraten.
Im Juli unbedingt an die Aussaat von Winterendiven denken. Sie kann man von Oktober bis April, also den gesamten Winter über, ernten.
Bis August kann man noch Schnittsalateaussäen und diese dann bis September ernten.
Im September ist noch Zeit Kopfsalate zu säen. Sie sind von Oktober bis Dezember erntereif.Auf einem Beet, dass ihr bis nächstes Jahr im Mai nicht mehr braucht, könnt ihr wunderbar von Ende August bis Anfang September Feldsalat aussäen. Er kann schon im Herbst geerntet werden und wächst auch unter Schnee, so dass ihr im März und April sofort wieder ernten könnt.
Baut ihr ihn im Frühbeet an, ist euch auch die Ernte von Dezember bis März ziemlich sicher.

Noch erwähnen möchte ich die „neumodernen“ Asiasalate, die eigentlich zu den Kohlpflanzen gehören. Sie sind angenehm scharf im Geschmack (ähnlich Rucola) und geben den Wintersalaten ein bisschen Pep. Im Sommer schießen diese Sorten sehr schnell, aber gerade in den kühleren Jahreszeiten bringen sie einen sehr guten Ertrag.

SONSTIGES GEMÜSE

Karotten: Anfang Juli kann ein letztes Mal gesät werden. Diese Karotten sind dann zur frischen Einlagerung für den Winter geeignet.
Speiserübe / Herbstrübe: Hier sollte man die Aussaat in der ersten Augustwoche vornehmen. Die Rüben können dann von Mitte Oktober bis Mitte November frisch geerntet werden.
Fenchel (Süß-):Hier darf die Aussaat erst im Juli –also jetzt! – erfolgen. Ansonsten bildet der Fenchel keine richtigen Knollen und schießt schnell in Blüte. Anfang August werden die Pflanzen dann auf ein gut vorbereitetes und gedüngtes Beet gesetzt. Wenn die Knollen Faustgroß sind, kann geerntet werden.
Gartenspinat:Anfang August kann für die Herbst- und Frühwinterernte gesät werden. Für die Spätwinterernte sollte die Aussaat Ende September bis Anfang Oktober erfolgen.
Bohnen: Bis Mitte Juli können immer noch Bohnen ausgesät werden. Diese kann man dann bis zum ersten Frost immer noch frisch aus dem Garten genießen.
Es gibt auch einiges was man im Sommer aussäen oder pflanzen sollte, damit es im nächsten Jahr etwas zu ernten gibt.
Nicht zu vergessen, dass es einige attraktive Zierpflanzen gibt, die in mindestens zweijähriger Kultur angebaut werden müssen (also erst im zweiten Jahr blühen).
Gemüse z.B.: Knoblauch, Petersilie, Schwarzwurzeln aussäen
                        im September Rhabarber pflanzen

Stockrose

Stockrose

Zierpflanzen: Stockrosen, Stiefmütterchen aussäen
Kaiserkronen, Iris, Schachbrettblumen pflanzen

Dieser Artikel hätte jetzt noch unendlich weitergehen können, aber ich habe mich bei den vorgestellten Gemüsesorten jeweils auf die – unserer persönlichen Erfahrung nach – leichtesten oder für uns wichtigsten Arten entschieden.
Ich hoffe ihr konntet einige Anregungen finden. 

1 Kommenar für “Aussaaten im Sommer für Ernte im Winter

  1. 12. Juli 2013 at 14:24

    Sehr ausführliche Tipps zur Gartenplanung! Gründüngung ist bei den Winzern hier auch ein Thema. Wenn man durch die Weinberge geht ist das auch noch eine Pracht fürs Auge!
    LG Calendula

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.