Garteneinkäufe und Vorzuchten

Vor einigen Tagen habe ich ein bisschen für unseren Garten eingekauft. Nicht mal im Gartenfachhandel, sondern beim Discounter. Ich geb’s ja zu!
Aber ich muss sagen, dass wir mit den Gartenartikeln von A..i bisher immer sehr gute Erfahrungen gemacht haben. Ob Saatgut oder Gerät.

Es gab dieses mal 10er Packs von Tausendschön und Hornveilchen. Damit wollte ich,  dem Frühling auf die Sprünge helfen. Und was kam dann? Die nächste dicke Schneedecke hat sich über den Garten gelegt. Nix mit Blumen pflanzen im Garten…. In der Badewanne stehen sie gerade, weil ich sie mal wässern musste…


Ansonsten habe ich noch eine bunte Mischung an Pflanzzwiebeln gekauft: Lilien, Gladiolen, Anemonen und Dahlien. Mit Zierpflanzen hab ich mich bisher noch gar nicht soviel auseinander gesetzt. Muss ich jetzt erstmal nachlesen, wie ich damit umgehen muss. Hab schonmal irgendwas vom „Vortreiben“ gehört….

Außerdem hab ich mir die letzte rote Kletterrose geschnappt. Hab zwar nicht den Hauch einer AHnung, wo sie ihren Platz  im Garten finden könnte. Aber irgendwo werd ich die Schöne schon untberbringen.

Eine Gartenschere / Rosenschere für 1,99€ hab ich mir vor drei Jahren schonmal gekauft und war absolut zufrieden mit der Qualität. Da ich aber dazu neige meine Gartengeräte auch mal bei Wind und Wetter im Garten zu vergessen, klemmt die alte Schere nun ein bisschen. Scharf ist sie aber immer noch und bei dem Preis hat sie nach drei Jahren ihre Schuldigjkeit sowieso getan.

Da unser Boden ja nun wirklich eine Nährstoffwüste ist, habe ich nun auchmal Dünger gekauft. Bisher hab ich das allesimmer mit Kompost versucht, aber das reicht nicht aus. Habe mich vom schönen Wort „Naturdünger“ verleiten lassen und hoffe, dass ich mir da nicht allzu schlechtes Zeugs gekauft habe…. Wir werden es ja merken,wenn (ja wenn) die Gartensaison ihren Lauf nimmt.

Manchmal ist es hier in der Stadt wie verhext, man bekommt wirklich alles, aber das was man braucht was ich für den Garten brauche ist manchmal echt schwierig. Das Thema Anzuchterdee hatte ich letztes Jahr schon gehabt. Durch drei Gartencenter getingelt und überall das gleiche Bild: X verschiedene super-sonder-spezial Erden für die  Aussaat von Kräutern, für Tomaten oder für sonst was. Das alles zu astronomischen Preisen.
In diesem Jahr bin ich dann bei meinem Discounter-Einkauf über eine Palette Anzuchterde gestolpert. Na bitte geht doch: 1,99€ … Sack gekauft und

Nix und! Nichts vorgezogen bis jetzt. Weil mir einfach nicht nach Aussaat zumute war in den letzten Tagen. Soviel Schnee und alles so dunkel…. Dabei war ich vor zwei Wochen schon kaum noch zu bremsen.Aber da hatten wir auch strahlenden Sonnenschein bei über 10 °C.

Aber da ja irgendwann das Frühjahr doch mal anfangen muss, werde ich jetzt diesen Beitrag mit lieben Grüßen an euch beenden und mir Töpfe, Erde und Saatgut nehmen und endlich anfangen.

Einfach den Winter weggärtnern….

Mal sehen, ob mir das gelingt!!

2 comments for “Garteneinkäufe und Vorzuchten

  1. Avatar
    20. März 2013 at 16:57

    heute ist offizieller frühlingsanfang, es kann nicht mehr lange dauern! gutes gelingen!

  2. Avatar
    20. März 2013 at 23:53

    Na dann mal los, viel Glück dabei. Ich habe schon einiges vorgezogen und hoffe auch auf helle Tage und viel Sonne.
    Liebe Grüße von Marie

Schreibe einen Kommentar zu MarieSophie Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.