Pflaumenkuchen – eine einfache Variante

Einfach aber lecker!

Die Zutaten für sind nicht teuer und das meiste hat man davon meistens zu Hause und bestenfalls hat man frische Pflaumen aus eigener Ernte zur Verfügung.

Für den Teig:

500g Weizenmehl, 30g Hefe, 250ml Milch, 1,Ei, 50g Butter, 6 EL Vanillezucker, Salz, 1 TL Zimt

Für den Belag:

etwa 1kg Pflaumen, nochmals etwas Zimt, braunen Rohrzucker

Aus den Zutaten für den Teig einen geschmeidigen Hefeteig zubereiten. Wenn der Teig gegangen ist, nochmals kneten  und passend für ein Backbech ausrollen. Den ausgerollten Teig mit etwas Zimt bestreuen und mit den entsteinten und halbierten Pflaumen belegen.

Dann den Teig nochmal 30-60 Minuten gehen lassen.

Den Kuchen bei ca. 180°C 30 bis 40 Minuten backen und noch heiß mit braunem Rohrzucker bestreuen.

Abkühlen lassen und schmecken lassen!

3 comments for “Pflaumenkuchen – eine einfache Variante

  1. Avatar
    25. September 2012 at 14:44

    Liebe Annika,
    ich bin nicht wirklich ein Pflaumenfan, aber das sieht ja so lecker aus, da würde ich sofort ein Stücklein probieren!!!
    Lieben Gruß
    moni

  2. Avatar
    25. September 2012 at 18:25

    Lecker….bitte ein groooosses Stück mit Sahne 😉

    Liebe Grüssle

  3. Avatar
    27. September 2012 at 00:49

    ich nehm auch eins.
    Wobei ich ja auch noch gerne Sträußel oben drauf mache…
    und Sahne,mhhhhh
    ja, auch der Herbst hat leckere Seiten.
    Liebe Grüße aus Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.