duftende Weihnachtszeit

Beim Gedanken an die Weihnachts- und Adventszeit kommen einem auch gleich einige Wohlgerüche in den Sinn.
Es gibt vielerlei Räucherwerk extra für die besinnlichste Zeit des Jahres. Auch beim alljährlichen Plätzchenbacken machen sich die markanten Gerüche im ganzen Hause breit.
Zimt, Nelken, Anis,Vanille, Orangen…..
Es gibt verschiedene Möglichkeiten, sich diese Gerüche in die Stube zu holen, ohne jeden Tag Plätzchen backen oder Rächerwerk abbrennen zu müssen. Das Schöne dabei ist: Es duftet nicht nur, es ist auch sehr hübsch anzusehen.Hier einige Möglichkeiten:

1.)    Es gibt sie auch fertig zu kaufen, man kann es aber auch einfach selbst herstellen: getrocknete Orangenscheiben. Dazu einfach Orangenscheiben auf Butterbrotpapier ein paar Tage auf der Heizung trocknen. Die ersten 1-1,5 Tage dürfen die Scheiben auch gerne zwischen zwei Handtüchern verweilen. Dadurch wird die Feuchtigkeit bereits zu einem großen Teil aufgesaugt.

2.)    Eine andere duftende Verarbeitung von Orangen ist das Spicken mit ganzen Gewürznelken. Dazu eine Orange zur Hand nehmen und in Linien / Ornamenten mit einem Zahnstocher kleine Löcher in die Orangenschale stechen. In jedes Loch wird anschließend eine Gewürznelke gesteckt.
3.)    Duftende Anhänger für Geschenke oder Gestecke kann man aus Apfelmus herstellen. Dazu ca. 150g Apfelmus mit gemahlenen Gewürzen vermischen, bis eine Art Teig entsteht. Als Hauptbestandteil der Gewürze bieten sich 50g Zimt an plus 3-4 Esslöffel Gewürze nach Wahl (z.B. Nelken, Kardamon, Muskatnuss….)
Die Masse anschließend wie Plätzchenteig ausrollen (ca. 4-5mm) und ausstechen. Im Vergleich zu Keksteig ist die Masse etwas klebriger, jedoch kann man vorsichtig ein kleines bisschen Mehl einarbeiten. Die Duftplätzchen werden dadurch etwas heller.
Nach dem Ausstechen mit einem Zahnstocher kleine Löcher in die Plätzchen stechen, damit man sie später aufhängen kann.
Nun heißt es warten: Zwischen 3-5 Tagen müssen die Duftanhänger nun bei Zimmertemperatur trocknen.
Zum Schluss werden sie mit weißer Farbe (Deckweiß, Plackafarbe oder Lackstift) verziert und ein Bändchen zum Aufhängen angebracht. Fertig!
Viel Spaß beim Nachmachen und Schnuppern!
Wer trotzdem auch noch den Duft frisch gebackener Plätzchen genießen möchte, findet HIER einige Rezepte.

4 comments for “duftende Weihnachtszeit

  1. Avatar
    28. November 2011 at 22:42

    Hej Annika,

    hmm, das duftet bis nach Schweden 🙂

    Schön!

    lg smultron

  2. Avatar
    29. November 2011 at 13:49

    Liebe Annika,
    Deine Duftanhänger finde ich eine tolle Idee, die ich selbst ausprobieren werde. Bin jetzt schon auf den adventlichen Duft gespannt!
    Danke für die guten Tipps und einen lieben Gruß ♥ moni

  3. Avatar
    fudelchen
    29. November 2011 at 16:48

    Du hast immer so wundervolle Anregungen, das gefällt mir sehr.

    GLG Marianne ♥

  4. Avatar
    30. November 2011 at 07:20

    Was für wunderschöne, duftende Ideen du hast…
    Ich danke dir für diese Anregung!!

    GLG DOris

Schreibe einen Kommentar zu Smultron Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.