Heute endlich mal wieder etwas draußen geerntet

Für dieses Jahr habe ich mir fest vorgenommen mehr auf Wildkräuter und Früchte zu achten.
Heute habe ich mich dann auf die Suche nach den ersten eßbaren Wildkräutern gemacht. Gefunden habe ich junge Löwenzahnblätter, Gänseblümchenknospen und erste Brennesseln.

Ein paar vom Frost halbwegs verschonte Hagebutten habe ich auch noch mitgenommen. Hagebutten brauchen ja am besten den ersten Frost, bevor man sie erntet. Aber ob man aus ihnen auch noch was machen kann, wenn sie den Winter hinter sich haben? Werde gleich mal durch die weiten des Internets surfen, vielleicht finde ich ja was.Da sind nämlich noch so viele an den Büschen…

Insgesamt ist aber noch nicht viel zu finden gewesen, deshalb hab ich auch noch mal in unserem Garten geuckt. Und siehe da: Einige frische Triebe der marrokanischen Minze warteten schon auf mich. Außerdem habe ich noch ein paar Topinambur-Knollen gefunden. Die haben den Winter in der Erde absolut schadlos überstanden.


Nichts desto trotz ließ sich aus meinem Sammelsorium was Leckeres zaubern. Gewürfelten Topinambur in Kräuterquark.
Dazu gab es Fisch und Kartoffeln… jaaaaa, die waren zugekauft.
Aber soweit sind wir in der Selbstversorgung nicht und das möchten und können wir auch in diesem Jahr noch gar nicht schaffen.

Für mich jedenfalls war der heutige Tag der offizielle Startschuss in eine neue Saison mit stetig wachsendem Selbstversorgeranteil. 😉

1 comment for “Heute endlich mal wieder etwas draußen geerntet

  1. Avatar
    17. Februar 2011 at 00:45

    Liebe Annika,

    toll was Du so alles machst. Ich werde auch wieder Brennnesseln sammeln, aber im Moment war noch nichts zu sehen.

    Liebe Grüße
    Jutta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.