Weihnachtsmarkt bei Bauer Lehmann

Gestern sind wir zu einem sehr schönem Adventsmarkt in Berlin , Marienfelde gefahren. Am Abend zuvor hatte die Abendschau vom RBB über einige Weihnachtsmärkte in der Stadt berichtet. Es gibt hier über 60 Stück in Berlin…
Soviele Bauernhöfe gibt es wohl nicht mehr in der Stadt. Aber einer lädt seit 15 Jahren zum Weihnachtsmarkt auf seinen Hof: Bauer Lehmann
Es war ein sehr schöner Nachmittag auf dem Weihnachtsmarkt, der wirklich unheimlich viel zu bieten hatte.
Von den ca. 50 Buden waren nur eine knappe handvoll „Freßbuden“. Das gefällt mir an den meisten – vorwiegend städtischen – Märkten nicht mehr: Glühweinbude neben Bratwurststand und daneben wieder ein Glühweinstand…. Und nach langem Suchen findet man mal eine Bude mit Weihnachtsartikeln.
Der Markt in Marienfelde war anders. Die meisten Stände verkauften Selbstgemachtes.

Leinöl wurde sogar live vor unseren Augen kalt gepresst. Eine Frau webte schöne Leinenstoffe. Selbstgestrickte Puppenkleidung bot eine nette ältere Dame an. Und natürlich gab es auch viele selbstgemachte Köstlichkeiten von Marmelade, über Kräutertees bis hin zu Likören.

Den Weihnachtsmarkt kann ich echt wärmstens weiter empfehlen. Obwohl es schon recht voll war, weshalb ich auch relativ wenig Fotos geknipst habe.

Ein paar sind aber trotzdem entstanden:

Auf dem Weg zum Weihnachtsmarkt, ging es von einer breiten Hauptstraße durch diese niedliche kleine Parkaue.

Der eigentliche Weihnachtsmarkt, fand ja auf dem Bauernhof statt. Aber auf dem Weg dorthin kamen wir schon an einigen anderen „Mini-Märkten“ vorbei. Wie  auf diesem Bild:

Es war ein privates Wohnhaus, welches wirklich sehr schön geschmückt war. Vor allem der tolle Garten. Vor dem Haus drei Buden, auf dem Balkon eine Blaskapelle…
Richtig cool, was manche Leute so auf die Beine stellen!

Noch immer nicht am Bauernhof agekommen, aber noch drei Stationen entdeckt, mit einzelnen Weihnachtsständen:

Ich gebe es zu, von der Kirche erkennt man nicht so viel auf dem Bild. Aber es soll die älteste Kirche in Berlin sein. Auch hier war am vergangenem Wochenende Adventsmarkt:

Endlich am Bauernhof angekommen, habe ich so gut wie keine Fotos mehr gemacht. Es war zu voll und meistenteils zu dunkel für Fotos. Außerdem fand ich selbst das Blitzen vom Fotoapperat störend in der netten Athmosphäre.
Aber hier….:

….habe ich meinen ersten Einkauf getätigt. Selbstgemachten Blütentee von „Einklang„. Ein junges Unternehmen, dass vergetarische, hausgemachte Feinkost bietet. Und siehe da: Das Bistro des Unternehmens ist gar nicht so weit weg von uns. Wir werden auf jeden Fall mal vorbeischauen.
Aber wenn du Lust hast, kannst auch du die angebotenen Köstlichkeiten mal testen, denn es gibt sie auch per Versand. Schau dir einfach mal die Website an.

Einklang bietet Chutneys, Pestos, Sirup, Würzpasten, Botaufstriche und Liköre:

Aus Holz gefertigte Küchenutensilien gab es hier:

Es gab noch soviele andere tolle Stände. Der Hofladen von Bauer Lehmann hatte auch geöffnet.Handbemaltes Porzellan, geflochtene Körbe und und und….

Es wurde Ponyreiten und Kutschfahrten angboten, man konnte einige Tiere in den Ställen besuchen und in einem Teil des Stalles war sogar ein Heuspielplatz für die Kiddies hergerichtet.
Einfach toll!

Und weil ich ja so wenig Fotos gemacht habe, hier noch der Link zum Abendschau-Beitrag, der mich überhaupt erst auf die Idee gebracht hat dorthin zu fahren, statt auf den geplanten Mittelaltermarkt.

2 comments for “Weihnachtsmarkt bei Bauer Lehmann

  1. Avatar
    6. Dezember 2010 at 21:42

    Die traditionellen Weihnachtsmärkte haben noch ihren Flair und Zauber. Ich mag sie auch lieber, aber sie werden leider immer weniger. LG Inge

  2. Avatar
    7. Dezember 2010 at 13:12

    Gern wäre ich mitgekommen:)
    Habe eben Deinen Kommentar gelesen, vielen Dank dafür! Das Menu habe ich übersetzt:)

    Wir haben wenig Schnee im Moment, aber er kommt noch. Rund um Toronto hat es viel geschneit.
    Wünsche Dir eine friedvolle Adventszeit,
    Gisela.

Schreibe einen Kommentar zu Heidegeist Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.